Eine Pflegefachkraft besucht Sie Zuhause für ein persönliches Erstgespräch um mit Ihnen und Ihren Angehörigen den individuellen Hilfebedarf festzulegen. Daraufhin erhalten Sie ein passgenaues Angebot.


Pflegeleistungen


Körperbezogene Pflegemaßnahmen

umfassen sämtliche Bereiche der Pflege zur Unterstützung folgender Tätigkeiten

z. B. Duschen, Baden, Toilettengang, An- /Auskleiden, etc.

 

Hilfe bei der Haushaltsführung

umfasst grundsätzlich sämtliche Leistungen im Zusammenhang mit dem Führen und der Versorgung Ihres Haushalts

z. B. Putzen, waschen der Wäsche, kochen, etc.


pflegerische Betreuungsmaßnahmen


z. B. spazieren gehen, singen, Gesellschaftsspiele, Gedächtnistraining, etc. 

        

  

Entlastungsleistungen


Verordnungs-/Rezept-/Medikamenten-/Hilfsmittelmanagement

Gesundheitskarte beim Haus-/Facharzt einlesen lassen

Besorgung von Rezepten, Verordnungen, Medikamenten, Verbandsstoffen, Hilfsmitteln

Aufbewahrung von Medikamenten in Schließfächern


Anwesenheiten/Begleitung

Arztvisite bei Ihnen Zuhause

MDK-Begutachtungen

Sterbebegleitung im Umgang mit Verstorbenen

Kontroll- und Sicherheitsbesuche


Beratung

Unterstützung bei Anträgen/Schriftverkehr mit Pflege-/Krankenkassen


Häusliche Krankenpflege


Die häusliche Krankenpflege wird auf Grundlage einer Verordnung durch einen Haus- oder behandelnden Facharzt erbracht.


Maßnahmen der ärztlichen Behandlung, die dazu dienen, Krankheiten zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern und die üblicherweise an Pflegekräfte delegiert werden können.


z. B.

Grundpflege

hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Verbandswechsel (Wundversorgung), Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen

Blutzuckermessung, Injektionen, Arzneimittelgabe- überwachung, Blutdruckkontrolle, Richten von Medikamenten, etc.


Pflegeberatung (§ 45 nach SGB XI)

Individuelle Beratung und Schulung in der häuslichen Umgebung im Rahmen des § 45 SGB XI


Diese Beratung erfolgt für Sie kostenlos, da die Kosten von der Pflegekasse übernommen werden.


Wir beraten in allen pflegerischen Dingen mit dem Ziel, die für Sie bestmögliche Lösung zu finden


Wenn eine Pflegesituation eintritt, stehen die Betroffenen und ihre Angehörigen vor einer Vielzahl von Fragen:


  • Sind die Voraussetzungen für einen Anspruch an die Pflegekasse gegeben?
  • Können die Angehörigen oder der Patient das überhaupt selbst einschätzen oder benötigen sie hierbei den Rat von Experten?
  • An wen soll ich mich wenden, um die passenden Informationen und Hilfestellungen zu erhalten?
  • Wo und wie kann ich das benötigte Pflegegeld beantragen?
  • Welche weitergehenden Hilfsangebote und Hilfsmittel stehen mir zur Verfügung?


Wir bieten u. a. zu folgenden Themen kompetente und zuverlässige Beratung an:


  • Alltagsorganisation, Fragen rund um die Pflege
  • Ermittlung des nötigen Hilfebedarfs
  • Sturzgefahren vermeiden
  • Ergonomisches, rückenschonendes Arbeiten
  • Vermeidung von Fehlern in der Pflege
  • Hilfe bei Antragstellung
  • Vorbereitungen für den MDK-Besuch
  • Wohnraumanpassung
  • Hilfsmittel
  • Informationen zur Patientenverfügung, Vollmachten von/für Betreuungspersonen


Beratungseinsatz (nach § 37,3 SGB XI)

        

Die Leistung wird unabhängig vom jeweiligen Pflegegrad der Pflegebedürftigen erbracht.


Die pflegerische Beratung nach §37 Abs.3 SGB XI dient der Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege und der regelmäßigen Hilfestellung und praktischen pflegefachlichen Unterstützung der häuslich Pflegenden. Sie ist durch eine Pflegefachkraft zu erbringen.


Zielsetzung der zugehenden verpflichtenden Beratungsbesuche besteht darin, die Pflegesituation regelmäßig zu beobachten, potentielle Problembereiche zu erfragen, auf bestehende Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen.


Der Beratungsbesuch beinhaltet:


  • Einschätzung der individuellen Pflegesituation 
  • Beratung sowohl des Pflegebedürftigen als auch der Pflegeperson
  • Aufgreifen von Themenschwerpunkten: 

                                                  - Reflektion der Pflegesituation
                                                  - Tagesstruktur
                                                  - Selbstversorgung 
                                                  - Wohnumfeld
                                                  - Verbesserung der Pflege- und Betreuungssituation
                                                  - Stabilität der häuslichen Pflegesituation
                                                  - weitere Unterstützungsangebote

 

Informationen unter :

Tel. 0 26 55 / 93 92 - 70

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ambulanter Pflege-/Betreuungsdienst

Elisabeth-Haus

Kirchstr. 7

56745 Weibern

ambulante@seniorenzentrum-weibern.de